dir auch frohe weihnachten

ich möcht dir gern von dem schönsten tag meines lebens erzählen.Das war genau der 25.11.2006,als wir das ajuh eröffnet haben.ich hab dich eingeladen,du bist leider nicht gekommen.Aber der trubel und die ganze aufregung hat mich sehr abgelenkt.
ES war großartig.soviele menschen und alles lief glatt.

jetzt möchte ich dir von meinem schlimmsten tag des lebens erzählen.das war Freitag.
ich und ché hatten eine kleine auseinandersetzung am telefon weil ihm ein paar sachen in buchenwald nicht gefallen haben.er wollte eine aussprache.
und die sollte am freitag 16.00 Uhr sein.
mein inner circle war da-meine besten freunde-marc,anja,björn,ché.
ich wußte genau um was es ging-sie wollten auf mir rumhacken.
das war der runde tisch.
ché begann mir vorzuwerfen,dass ich im ajuh alles allein machen würde und dort schon lange keine demokratie mehr herrsche.
björn sagte,dass er einen fetten haken ans ajuh gemacht hat.da ihm einige sachen da nicht passen.
hin und her-her und hin.ich wurde laut.sehr laut.
zu guter letzt sagte ché meine Menschlichkeit würde unter diesem Projekt leiden und ich sagte björn,dass ich an ihn einen haken mach.
Ché sagte,dass das AJUH keine freundschaften kaputt machen sollte. Mit den worten:"Das hat es leider schon getan!" verließ ich den raum.
bis dahin war alles noch in maßen zwischen mir und ché.bis er mir ein paket gab,das wäre mein weihnachtsgeschenk.ich sagte,ich wolle es nicht haben.er warf es weg und verließ wütend den raum.
An diesem Freitag verlor ich 2 meiner besten freunde.ich weiß nicht,ob es das wert war.aber ich würde es wieder tun aber werde es in zukunft versuchen zu ändern.

Weißt du ich bin zur Zeit frei.Frei als mensch und frei auf dem liebesmarkt.ich bin darüber einerseits froh,andererseits frisst es mich auf.ich darf gar nicht darüber nachdenken,denn dann bilde ich mir ein,mein ganzes leben wäre vorbei,da ich den nicht find,der zu mir passt.
vielleicht sollte ich mich damit abfinden,aber es tut so schrecklich weh.ich hatte immer jemand um mich,der mich vor meiner eigenen angst beschützt,aber jetzt muss ich alles alleine schaffen.
weißt du die letzten 2 Beziehungen waren soooooo fürn arsch,außer bautzi,den mag ich noch.wenn ich an die anderen beiden denken,dann kommt mir die galle.da tut mir richtig dieses ding in der mitte zwischen den rippen weh.
BLÖDSINN!Beziehungen die nur dafür gut waren,dass ich nicht alleine sein muss.aber inzwischen bin ich es.ich habe es gelernt und es ist zwar besser,hat aber auch so seinen bitteren nachgeschmack.
weißt du ich war in den letzten beiden beziehung ein mörderarschloch.weil mir das ajuh einfach wichtiger war.
das tut mir jetzt auch übelst leid,dass die beiden mich dafür hassen,doch ich kann es nicht rückgängig machen.
man muss halt prioritäten setzen und das tat ich zum leid der beiden.
jetzt frag ich mich,wie es wäre einen neuen freund zu haben und wie ich mit ihm umgehen werde.sicher bin ich mir nur,dass diese arbeit nie weniger relevanz haben wird wie eine beziehung.diese arbeit bedeutet mir alles.sie gibt mir sinn und bleibt,wenn ich alles einigermaßen richtig mache.ein freund nicht.


hui...jetzt hab ich aber viel geschrieben,aber für mich bist du der einzige,den ich das sagen möchte.
natürlich bin ich froh,das du glücklich bist und wünsch dir einen schönen heiligabend.
bis montag fabi!

23.12.06 14:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen